Kalium

Präanalytik

  • Schnelle Zentrifugation, Serum sollte möglichst schnell von den Zellen getrennt werden, ansonsten kommt es zu einem raschen Anstieg des Kaliums: Kalium steigt im nicht zentrifugierten Vollblut um 0.15 mmol/L pro Stunde bei Raumtemperatur und um 0.25 mmol/L pro Stunde bei 4°C.
  • Die Stabilität des Kaliumwertes in zentrifugierter Probe ist über 2 Wochen gewährleistet.
  • Starke Stauung bei der Blutabnahme führt durch Übersäuerung der Muskulatur zum Ausströmen von Kalium aus den Zellen sowie direkter intravasaler Hämolyse.
  • Bei der Gerinnung des Vollblutes wird aus den Thrombozyten Kalium freigesetzt. Im Serum finden sich daher immer etwas höhere Kalium-Konzentrationen als im Plasma
  • Bei Thrombozyten-Konzentrationen über 750.000/µL muss die resultierende falsche Hyperkaliämie berücksichtigt werden.

Material

2 mL Serum hämolysefrei

Normbereich

Erwachsene: 3,5 - 5,1 mmol/L
Kind: 3,1 - 5,1 mmol/L
Säuglinge: 3,6 - 6,0 mmol/L

Methodik

Ionen-Selektive-Elektrode

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Indikationen

Informationsstand

18.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen