Immunglobulin M (IgM)

Material

2 mL Serum, Plasma

Normbereich

40-230 mg/dL

Methodik

Turbidimetrie

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

Verminderte Werte beobachtet man bei angeborenen Immunglobulinmangel-Syndromen sowie erworbenen Immunglobulinmangel-Syndromen (Immunglobulinverlust-Syndrome, Erkrankungen des Knochenmarks, Tumoren des lymphatischen Systems). Erhöhte Werte mit polyklonaler Immunglobulinvermehrung treten bei chronischen Infektionen und Autoimmunerkrankungen auf.  Eine monoklonale Immunglobulinvermehrung tritt bei monoklonalen Gammopathien oder M. Waldenström auf.

Informationsstand

18.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen