HLA-B-27

Präanalytik

Einwilligungserklärung des Patienten einholen

Material

2 ml EDTA-Blut (alternativ Citrat-Blut)

Methodik

Realtime-PCR

Akkreditierte Untersuchung

Ja

Informationen

Ca. 8% der Bevölkerung weisen das Merkmal HLA*B-27 auf, ungefähr 5% der Merkmalsträger erkranken an M. Bechterew. Es tragen über 90% der Morbus Bechterew-Patienten das HLA Merkmal B27. Ein gehäuftes Auftreten des Merkmals B27 findet man auch beim Reiter-Syndrom, juveniler Polyarthritis, verschiedenen postinfektiösen Arthritiden und der akuten Uveitis.

Nicht alle HLA-B*27 positiven Patienten besitzen ein Erkrankungsrisiko. Insbesondere liegt bei den Allelen *27:06 und *27:09 im Gegensatz zu den Allelen *27:01, *27:02, *27:03, *27:04, *27:05 und *27:07 eine deutlich verringerte Krankheitsassoziation vor.

Einige seltene Subtypen wie HLA-B*27:16, *27:18 und *27:23 können mit dem Verfahren nicht nachgewiesen werden.

 

Indikationen

Informationsstand

06.09.2022

Zuruck zur Untersuchungen