Haptoglobin

Material

2 mL Serum, Li-Heparin-, EDTA-Plasma

Normbereich

30 - 200 mg/dL

Methodik

Turbidimetrie

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

Haptoglobin wird in der Leber synthetisiert und bindet freies Hämoglobin zu einem Haptoglobin-Hämoglobin-Komplex, der über Leber oder RES ausgeschieden wird. Beim Haptoglobin unterscheidet man im Wesentlichen 3 Genotypen: Hp 1-1 (häufigster Typ in Afrika, Süd- und Zentralamerika), Hp 2-1 (häufigster Typ bei Asiaten) und Hp 2-2 (häufigster Typ bei Mitteleuropäern). Als Akut-Phase-Protein können bei einer akuten Entzündung mit Hämolyse in der Summation unauffällige Werte resultieren. Haptoglobin ist der empfindlichste Parameter bei hämolytischen Anämien und kann schon bei geringgradiger Hämolyse vermindert sein. Erhöhte Werte finden sich bei akute Entzündungsreaktionen und Tumoren.

Informationsstand

18.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen