Fondaparinux (Arixtra)

Material

5 ml Citratplasma 

Normbereich

siehe Befundbericht

Methodik

Photometrisch

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

Fondaparinux (Handelsname: Arixtra) und Rivaroxaban (Xarelto) sind Vertreter einer eigenen Substanzklasse, der selektiven Faktor-Xa-Hemmer. Ihre Wirkung beruht auf einer Antithrombin III-vermittelten selektiven Hemmung des Faktors Xa. Die Inhibierung des Faktors Xa bewirkt eine Unterbrechung der Blutgerinnungskaskade und damit einen antithrombotischen Effekt. Da Faktor-Xa-Hemmer nicht an den Plättchenfaktor 4 binden, ist die Auslösung einer Heparin-induzierte Thrombozytopenie sehr unwahrscheinlich. Ganz selten kann sich ein der HIT II vergleichbares Krankheitsbild entwickeln. Es entsteht vermutlich ähnlich der verzögerten HIT II, bei der die heparininduzierte Antikörper nicht mit Komplexen aus PF4 und Heparin sondern mit Komplexen aus PF4 und endogenen Glucosaminoglykanen auf der Oberfläche der Thrombozyten reagieren. Das Monitoring einer Fondaparinux- oder Rivaroxabantherapie erfolgt durch die Bestimmung von Anti-Faktor Xa. Das Präparar muss auf der Anforderung angegeben werden.

Informationsstand

20.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen