Erythrozytenenzyme

Material

5 ml EDTA-Blut, Heparinblut möglich

Normbereich

siehe Befundbericht

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

Indikation: V.a. erythrozytären Enzymdefekte
Defekte der Erythrozyten-Enzyme können die Glykolyse oder den Pentosephophatzyklus betreffen. Sie können zu hämolytischen Anämien führen. Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase- und Pyruvatkinasemangel sind die häufigsten erythrozytären Enzymdefekte. Alle anderen werden nur in Speziallaboratorien bestimmt, deren Adressen wir gerne zur Verfügung stellen.

Glykolyse:
Hexokinase
Glucosephosphatisomerase
Triosephosphatisomerase
Glycerinaldehydphosphatdehydrogenase
Pyruvatkinase

Pentose-Phosphat-Zyklus
Glucose-6-Phosphatdehydrogenase
6-Phosphogluconatdehydrogenase
Glutathionreduktase
Glutamotoxalacetattransaminase

Indikationen

Informationsstand

19.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen