Differential-Blutbild

Präanalytik

frisches EDTA-Blut

Material

2 mL EDTA-Blut 

Normbereich

siehe Befundbericht

Methodik

Mikroskopie aus Untersuchungsmaterial

Fluoreszenz-Durchflusszytometrie

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

Die Differenzierung der Leukozyten erfolgt entweder über Analysegeräte (automatische Differenzierung) oder durch mikroskopische Beurteilung des Blutausstrichs. Folgende Zellen werden automatisch differenziert: neutrophile, eosinophile und basophile Granulozyten, Lymphozyten und Monozyten sowie große, unklassifizierbare Zellen (LUC). In der mikroskopischen Differenzierung erfolgt zusätzlich eine Einteilung des Reifegrades der neutrophilen Granulozyten (Segmentkernige, Stabkernige etc.) Bei der automatischen Zelldifferenzierung werden aus jeder Probe etwa 10.000 Zellen analysiert, so dass eine hohe Genauigkeit erreicht wird. Unklare Befunde der automatischen Differenzierung werden mikroskopisch kontrolliert, sodass sich der endgültige Befund zeitlich verzögern kann. Die mikroskopische Beurteilung liefert zusätzlich folgende Informationen: Erkennung und Beurteilung granulozytärer Vorstufen, Charakterisierung pathologischer Zellen, Beschreibung intrazellulärer Einschlüsse, Angaben zur Erythrozytenmorphologie, Nachweis von Parasiten (Malaria). In jedem Blutausstrich werden gewöhnlich nur 100 Leukozyten ausgewertet, so dass eine nur mäßige statistische Reproduzierbarkeit erreicht wird.

Indikationen

Informationsstand

18.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen