Calprotectin (im Stuhl)

Präanalytik

Stabilität bei 2-8°C 72 Stunden, bei -20°C  4 Wochen

Material

5 - 10 g Stuhl (haselnussgroß, möglichst von dem ersten Stuhl des Tages; saubere und luftdichte Entnahmesysteme verwenden)

Normbereich

negativ: < 50 mg/kg (Cut-off) 
grenzwertig: 50-120 mg/kg 
positiv: > 50 positiv mg/kg

Für Kinder bis 4 Jahren gelten abweichende Normwerte (siehe Befundbericht).

Methodik

Chemi-Lumineszenz-Immuno-Assay (CLIA)

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

Calprotectin wird bei Entzündungsreaktionen von neutrophilen Granulozyten und Makrophagen freigesetzt. Der Gehalt des kalziumbindenden Proteins "Calprotectin" im Stuhl ist bei Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und bei Patienten mit bösartigen Darmtumoren erhöht, eher unauffällig bei Polypen oder gutartigen Darmtumoren.

Indikationen

Informationsstand

12.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen