Aspergillus (Aspergillus fumigatus), kulturell

Material

Tiefe, respiratorische Materialen (z. B. Bronchioalveoläre Lavage (BAL), Bronchialsekret), Abstriche (z. B. Ohrabstrich), Blutkulturen

Methodik

kulturelle Anzucht

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

Aspergillen sind Schimmelpilze. Beispiele sind Aspergillus fumigatus, Aspergillus niger oder Aspergillus flavus. Sie lassen sich auf einfachen Pilznährböden anzüchten. Bei der Aspergillose spielt eine mangelnde Immunkompetenz des Organismus (z. B. Phagozytosedefekte) eine wichtige Rolle für die Erkrankung. Es gibt je nach befallenem Organ verschiedene Erkrankungstypen. Besonders häufig ist die Kolonisierung der vorgeschädigten Lunge (COPD, Bronchiektasen Tumoren). Unterschieden werden die bronchopulmonale Aspergillose, die invasiven Formen sowie Aspergillome in präformierten Höhlen. Eine hämatogene Aussaat führt zu einer Sepsis mit meist tödlicher Folge.

Aspergillus flavus produziert Aflatoxin B1, ein Kanzerogen.

Eine allergische Reaktion auf den Pilz als Antigen ist die allergische bronchopulmonale Aspergillose (ABPA), die zu Asthma bronchiale führen kann.

Informationsstand

06.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen