Albumin-Kreatinin-Quotienten im Spontanurin

Material

10 ml vom 2. Morgenurin

Normbereich

Männer <22 mg/g, Mikroalbuminurie 22-300 mg/g
Frauen <31 mg/g, Mikroalbuminurie 31-300 mg/g
Makroalbuminurie > 300 mg/g

Methodik

Rechenwert

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

Das früheste Anzeichen einer diabetischen Nephropathie ist der Nachweis einer erhöhten Ausscheidung von Albumin im Urin. Im Normalfall scheiden die Nieren 20 mg Albumin innerhalb von 24 Stunden aus (Normalbuminurie). Eine Ausscheidung zwischen 30 und 300 mg Albumin/die bezeichnet man als Mikroalbuminurie, eine Ausscheidung von von mehr als 300 mg Albumin/die als Makroalbuminurie. Mit herkömmlichen Urinteststreifen ist eine Mikroalbuminurie nicht nachweisbar. Zur Früherkennung können daher spezielle Teststreifen zum Nachweis geringer Albuminkonzentrationen im Urin eingesetzt werden. Durch die parallele Bestimmung von Albumin und Kreatinin im Urin und Berechnung des Albumin-Kreatinin-Quotienten kann auf das fehleranfällige und lästige Sammeln des Urins verzichtet werden. Weiterführende Untersuchungen, um eine Mikroalbuminurie zu erkennen, sollten jedoch schon veranlasst werden, wenn der Albumin-Kreatinin-Quotient 30 mg/g übersteigt.

Indikationen

Informationsstand

01.01.2016

Zuruck zur Untersuchungen