ACTH (Adrenocorticotropes Hormon)

Präanalytik

Plastikröhrchen verwenden. Die Blutentnahme sollte morgens um 08.00 Uhr erfolgen (Zirkadianrhythmus).
Unmittelbarer Transport ins Labor oder Blutentnahme im Labor.
Alternativ: Das Blut sofort zentrifugieren, Plasma gefroren verschicken (Kühlbox anfordern)

Material

2 mL EDTA-Plasma

Normbereich

< 63 pg/mL

Methodik

Elektrochemilumineszenz-Immunoassay (ECLIA)

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

ACTH ist ein Hormon das im Hypophysenvorderlappen synthetisiert wird. Seine Synthese und Ausschüttung wird durch CRH (Corticotropin-releasing hormone) aus dem Hypothalamus gesteuert. ACTH fördert die Freisetzung der Hormone der Nebennierenrinde, insbesondere von Kortisol. Hohe ACTH-Serumwerte kommen beim Cushing Syndrom, bei primärer Nebennierenrindeninsuffizienz (M.Addison) und als paraneoplastisches Syndrom z.B. beim kleinzelligen Bronchialkarzinom vor. Niedrige ACTH-Serumwerte finden sich bei sekundärer und tertiärer Nebennierenrindeninsuffizienz.

Informationsstand

19.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen