29.08.2019

Fortbildung Vitamin D

Am Mittwoch, den  9. Oktober 2019 im Mercure Hotel Düsseldorf Süd

Die Labordiagnose eines Vitamin D Mangels sollte nicht alleine auf der 25-OHVitamin D (Calcidiol) Konzentration beruhen, sondern durch Bestimmung z.B. von Kalzium, Phosphat, alkalischer Phosphatase, Parathormon und 1,25- Dihydroxyvitamin D (Calcitriol) ergänzt werden. Die Empfehlungen zur Therapie eines Vitamin D Mangels beruhen auf wissenschaftlich gesicherten Effekten bei Rachitis, Osteomalazie und Knochenbrüchen. Eine Vitamin D Supplementierung kann die Häufigkeit von Infekten, Frühgeburten, Krebs, Herz- und Autoimmunerkrankungen und Diabetes Typ II reduzieren. Die Dosierungsempfehlungen für eine Vitamin D Gabe sind uneinheitlich, ebenso die Indikation für eine Vitamin D Bestimmung. Die unterschiedlichen Ansätze werden erörtert. Anhand von Fallbeispielen werden neue Aspekte zur Labordiagnostik und Therapie besprochen.

 

Wir laden Sie herzlich zu einer Fortbildungsveranstaltung am 09.10.2019 ab 15:30 Mercure Hotel Düsseldorf Süd

Am Schönenkamp 9
40599 Düsseldorf
Deutschland
Tel. +49 (0) 211 875 75 0

 

Fortbildungspunkte sind beantragt. Weitere Informationen zum Programm und zu der Anmeldung finden Sie in unserem Flyer

Bei Fragen schreiben Sie uns eine E-Mail: info@labor-duesseldorf.de oder rufen Sie an unter: 0211-4978-0