Kryptosporidien

Präanalytik

Eine dreimalige Einsendung erhöht die Auffindungsrate

Material

5 bis 10 g Stuhl (haselnussgroß), bzw. entsprechende Flüssigkeitsmenge

Normbereich

negativ

Methodik

Mikroskopie aus Untersuchungsmaterial
Enzymimmunoassay (EIA)

Akkreditierte Untersuchung

Nein

Informationen

Kryptosporidien werden in den letzten Jahren zunehmend häufiger als Erreger von Enteritiden nachgewiesen. Sie sind Protozoen und gehören zur Klasse der Sporozoiten, eng verwandt mit Balantidium coli, anderen Kokzidien, Blastocystis hominis und Toxoplasma gondii. Die Kryptosporidien verursachen Durchfallerkrankungen bei Kindern (hauptsächlich unter 6 Jahren), bei Berufsgruppen mit Tierkontakt, bei Tropenreisenden und bei Patienten mit Immundefekten (AIDS, angeborener Immunglobulinmangel, zytostatische Behandlung).

Informationsstand

12.05.2021

Zuruck zur Untersuchungen